Aktuelle Veranstaltungen

zurück

Klippschule für Strafverteidiger

Seminar mit praktischen Übungen

zu den Grundlagen der Strafverteidigung

nächster Termine:

auf Anfrage

19.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

 

Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens zwei und maximal vier Personen.

Seminargebühr: Euro 1890 zzgl. MWSt. incl. Getränke und Seminarunterlagen,

Das Seminar kann auch als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden.

Referent: Rechtsanwalt Rolf E. Köllner, Fachanwalt für Strafrecht, Köln

Veranstaltungsort: Köln

Weitere Informationen und Anmeldung unter

RAKoellner@strafverteidiger.de

 

Das Seminar richtet sich in erster Linie an junge Praktikerinnen und Praktiker, die sich als Verteidiger engagieren wollen. Es sollen in der Form eines zum Nachdenken und Nacharbeiten anregenden Überblicks Perspektiven und Möglichkeiten eigenen Verteidigerhandelns aufgezeigt werden.

Eingearbeitet werden dabei die Grundzüge der einzelnen strafprozessualen Verfahrensabschnitte unter Hervorhebung des für die jeweiligen Verfahrensstufen notwendigen handwerklichen Rüstzeugs. Berücksichtigung finden auch die außerjuristischen - psychologischen und wirtschaftlichen - Einflüsse und Momente, die in Strafverfahren eine erhebliche Rolle spielen, einschließlich der Gewichtung der Persönlichkeit des Verteidigers.

Insbesondere zum letztgenannten Thema wird während des Seminars wiederholt Gelegenheit gegeben werden, eigenes Auftreten und Wirkung zu überprüfen. Auch aus diesem Grund wird die Teilnehmerzahl auf maximal sechs beschränkt.

Vertiefungsseminare zu den verschiedenen in diesem Seminar angerissenen Themenbereichen werden nachfolgend angeboten werden.

Der Referent ist als Verteidiger vor allem in umfangreichen Steuer- und Wirtschaftsstrafsachen seit vielen Jahren ausgewiesen.

 

Aus dem Inhalt:

- Mandatsaufnahme

- Mandanteneinstellung

- erste Kontakte mit den Ermittlungsbehörden oder Gerichten

- Rechtliches und Außerrechtliches

- persönliche Einflüsse, psychologische Momente

- eigene fachliche Voraussetzungen als Verteidiger:

- Handwerkszeug, Literatur, Entscheidungssammlungen, Arbeitseinsatz,

- Nähe oder Distanz zum Mandanten

- Unterschiede in der Arbeitssituation des Verteidigers zum Zivilisten

- notwendige Konfliktbereitschaft - eigene Anpassungsfähigkeit.

- Ausgewählte zentrale Probleme der Verteidigung im Ermittlungs-, Zwischen-, Haupt- und Rechtmittelverfahren.

- Verteidigung in der Hauptverhandlung

- Besetzung

- Befangenheit

- Beweisanträge

- Widerspruchslösung des BGH

- revisionstaktisches Verhalten

Copyright RA Rolf E. Köllner © 2010 - Zuletzt geändert am: 20. Januar 2016